ICH TRAGE EINEN GOLDENEN STERN. Ein Frauenleben in Deutschland.

Unser Preis:
15,00 EUR
zzgl. 2,80 EUR Versand
Nur noch wenige Exemplare am Lager.
Versandfertig in der Regel binnen 1-2 Werktagen.

Buchbeschreibung
Berlin, Aufbau 2003. ERSTAUSGABE.
Pappbd.m.OSU., 8°, 232 S., M.zahlr.Abb.
Annette Kuhn (* 1934 in Berlin), deutsche Historikerin und Friedens- und Frauenforscherin. Sie war von 1966 bis 1999 Professorin für Geschichtsdidaktik und später auch für Frauenforschung an der Pädagogischen Hochschule Rheinland (Abteilung Bonn) und nach deren Auflösung 1980 an der Universität Bonn.. Annette Kuhn ist die Tochter des Philosophen Helmut Kuhn. Vater und Mutter Käthe, geborene Lewy, waren protestantische Konvertiten jüdischer Herkunft. Annette Kuhn wurde 1934 von Martin Niemöller christlich getauft, Antonie Meinecke, die Frau von Friedrich Meinecke, war ihre Taufpatin. Annette Kuhn erfuhr erst nach dem Tod ihrer Mutter von ihrer jüdischen Herkunft.Bereits vor Abschluss ihrer Habilitation wurde sie 1966 als jüngste Professorin der Bundesrepublik Professorin für Mittelalterliche und Neuere Geschichte und ihre Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Bonn. In den 1960er und 1970er Jahren nahm sie in ihren Arbeiten zur kritischen kommunikativen Geschichtsdidaktik und Friedenspädagogik die Kritik und Forderungen von außerparlamentarischer sowie studentischer Opposition auf. Sie setzte sich mit Wolfgang Hilligens politikdidaktischem Ansatz, Jürgen Habermas' Kritischer Theorie und Johan Galtungs Friedensforschung auseinander.Der emanzipatorische Aufbruch der Frauen prägte ihre wissenschaftliche Arbeit seit den 1980er Jahren. 1986 erhielt sie die erste Professur für historische Frauenforschung. Sie trug dazu bei, dass eine neue sich kritisch erinnernde Sicht, auch an die jüngste deutsche Vergangenheit, möglich und in die Richtlinien für Geschichte und politische Bildung aufgenommen wurde. Die Provokation dieser Sichtweise zeigte sich, als sie von 1992 bis 1996 wegen ihrer für die konservativen Historiker „merkwürdigen“ Themen vom Wissenschaftlichen Lehrerprüfungsamt in Bonn ausgeschlossen wurde., TADELLOSER ZUSTAND
51 weitere Angebote in Feminismus verfügbar

Buch zu den Favoriten hinzufügen:

Antiquarische Bücher, die auch interessant für Sie sein könnten

  1. DER THÄLMANN-SKANDAL. Geheime Korrespondenzen mit Stalin. Hrsg.v. Hermann Weber u. Bernhard H.Bayerlein.

    DER THÄLMANN-SKANDAL. Geheime Korrespondenzen mit Stalin. Hrsg.v. Hermann Weber u. Bernhard H.Bayerlein.

    Thälmann, Ernst - Berlin, Aufbau 2003. ERSTAUSGABE. Pappbd.m.OSU., 8°, 368 S., M.zahlr.Abb. ...
    Bestell-Nr.: 23756da06f7714a3f3f407925d0f0a7e, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  2. Andrea, Guido, Marcello und Roberto: DER LETZTE MANN. Machismus + Feminismus: Die Krise der Rolle des Mannes. 4 Bekenntnisse. M.e.Vorw.v.M.Lombardo-Radice. Aus dem Ital.v.Wolfgang Sebastian Baur u.Dieter Schwarz.

    Andrea, Guido, Marcello und Roberto: DER LETZTE MANN. Machismus + Feminismus: Die Krise der Rolle des Mannes. 4 Bekenntnisse. M.e.Vorw.v.M.Lombardo-Ra ...

    Lombardo-Radice, Marco (Hrsg.): Reinbek, Rowohlt 1978. 2.Aufl. 11.-15.Tsd. Paperback, 8°, 188 S. ...
    Bestell-Nr.: 330966d77c6252e07bd3d8d83e1a30a8, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  3. WEIBLICHKEIT. Zur Politik des Privaten.

    WEIBLICHKEIT. Zur Politik des Privaten.

    Sichtermann, Barbara Berlin, Wagenbach 1983. ERSTAUSGABE. Paperback, 127 S., M.2 Abb. ...
    Bestell-Nr.: 3a2344d708e2f83e5b2d984a544d4214, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  4. WEIBLICHKEIT. Zur Politik des Privaten.

    WEIBLICHKEIT. Zur Politik des Privaten.

    Sichtermann, Barbara Berlin, Wagenbach 1983. ERSTAUSGABE. Paperback, 127 S., M. 2 Abb. ...
    Bestell-Nr.: d60629436c4f23c6ac6b1290564bb7e7, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

Entdecken Sie mehr als 15.000 sofort lieferbare Büroartikel bei unserem Partner www.buerofreund.de

Impressum / Datenschutz
Dieser Shop ist ein Projekt der w+h GmbH